Merode

Merode ist der namensgeschichtlich bekanntere Ort der ehemaligen Herrschaft Merode, da seine Entstehung untrennbar mit der Geschichte des Schlosses und der Fürsten von Merode verbunden ist.

Der Name leitet sich ab von der Waldrodung, auf der der Rittersitz entstand und den Besitzern den Namen gab. Das ursprünglich im 12. Jahrhundert erbaute Schloss Merode kann wohl als imposantestes historisches Bauwerk seiner näheren und weiteren Umgebung bezeichnet werden und gilt als eines der schönsten Wasserschlösser des Rheinlandes.
Durch einen Großbrand am 19. Juni 2000 wurde das Schloss
erheblich beschädigt. Zurzeit finden immer noch umfangreiche
Renovierungsarbeiten statt.
Das Schloss ist privater Wohnbesitz und allgemein für Besichtigungen nicht zugänglich

Donnerstag, 12.12.2019, 13:30 Uhr, Seniorenwanderung mit Ausklang im Park auf dem Weihnachtsmarkt Merode. Treff: Schützenplatz. WF:Heinz-Peter u. Evi Esser.

Änderungen vorbehalten.